Selbstbewusster vor der Kamera

Um vor die Kamera zu gehen, müssen viele Menschen ihren inneren Schweinehund überwinden und zur Seite schieben. Das geht deutlich leichter, wenn man Tipps an die Hand bekommt, womit man sich sicherer vor der Kamera fühlt.

Diese Tipps gebe ich bei Shootings. Da nicht jeder vor meiner Kamera steht, ich aber trotzdem will, dass du dich wohl fühlst, teile ich jetzt ein paar Tipps mit dir 🙂

Gehe ins Extreme

Es ist in der Regel merkwürdig vor der Kamera zu stehen, sei es nun wenn man ein Selfie macht oder man sich einen Fotografen seines Vertrauen gesucht hat.

Du hast dir nun eine bestimmte Pose, Gesichtsausdruck oder ähnliches vorgenommen vor der Kamera zu machen. Du machst es und es fühlt sich komisch an. Dann ist das Normal, weil wir es bewusst machen.

Wenn du normalerweise zum Beispiel grinst oder lächelst, dann machst du das instinktiv und aus dem Bauch heraus. Bei einem Foto ist es dann gewollt und sehr ungewohnt.

Klar könnte man sich jetzt daran gewöhnen, aber manche Sachen macht man dann nur einmal für das Bild. 

In dem Moment kannst du es ins Extreme ziehen! Wenn du grinsen willst, dann grinse bis zu den Backen. Du möchtest im Gehen Fotos machen? Dann gehe wie du noch nie gegangen bist *drama Baby* 🙂

Dadurch dass du es einmal ganz extrem gemacht hast und das bewusst, ist der Rest für dich ein Klacks 😉

Finde deinen Lieblingsblick

Es ist in der Regel merkwürdig vor der Kamera zu stehen, sei es nun wenn man ein Selfie macht oder man sich einen Fotografen seines Vertrauen gesucht hat.

Du hast dir nun eine bestimmte Pose, Gesichtsausdruck oder ähnliches vorgenommen vor der Kamera zu machen. Du machst es und es fühlt sich komisch an. Dann ist das Normal, weil wir es bewusst machen.

Wenn du normalerweise zum Beispiel grinst oder lächelst, dann machst du das instinktiv und aus dem Bauch heraus. Bei einem Foto ist es dann gewollt und sehr ungewohnt.

Klar könnte man sich jetzt daran gewöhnen, aber manche Sachen macht man dann nur einmal für das Bild. 

In dem Moment kannst du es ins Extreme ziehen! Wenn du grinsen willst, dann grinse bis zu den Backen. Du möchtest im Gehen Fotos machen? Dann gehe wie du noch nie gegangen bist *drama Baby* 🙂

Dadurch dass du es einmal ganz extrem gemacht hast und das bewusst, ist der Rest für dich ein Klacks 😉

Inspirations Quelle Pinterest

Es ist in der Regel merkwürdig vor der Kamera zu stehen, sei es nun wenn man ein Selfie macht oder man sich einen Fotografen seines Vertrauen gesucht hat.

Du hast dir nun eine bestimmte Pose, Gesichtsausdruck oder ähnliches vorgenommen vor der Kamera zu machen. Du machst es und es fühlt sich komisch an. Dann ist das Normal, weil wir es bewusst machen.

Wenn du normalerweise zum Beispiel grinst oder lächelst, dann machst du das instinktiv und aus dem Bauch heraus. Bei einem Foto ist es dann gewollt und sehr ungewohnt.

Klar könnte man sich jetzt daran gewöhnen, aber manche Sachen macht man dann nur einmal für das Bild. 

In dem Moment kannst du es ins Extreme ziehen! Wenn du grinsen willst, dann grinse bis zu den Backen. Du möchtest im Gehen Fotos machen? Dann gehe wie du noch nie gegangen bist *drama Baby* 🙂

Dadurch dass du es einmal ganz extrem gemacht hast und das bewusst, ist der Rest für dich ein Klacks 😉

Moin, mein Name ist Fred und ich bin Portraitfotograf mit dem Fokus auf Menschen, die von sich behaupten, sie sind Unfotogen.

Ich will Menschen die Möglichkeit geben, die Angst zu besiegen, damit sie sich und ihre Dienstleistung auf dem Markt präsentieren können.

Hier und auf meinen Social Media Kanälen findest du Wissenswertes & Inspirationen rund um das Thema Content Erstellung mit der Fotografie.